Gesund auf allen Ebenen

Liebe Yogafreunde, auf dieser Seite möchte ich Euch inspirieren, mehr auf die Gesundheit des Körpers wie auch unseres gesamten Seinssystems zu achten und die Gesundheit zu stärken.

Gesund und Schmerzfrei ist auch Selbst-Bewusst und Angstfrei


Einfache Tips die Rückenschmerzen zum verschwinden bringen können

  • Ungesunde Schuhe

Oft werden Schuhe zu gross gekauft und manchmal auch zu klein. Das zwingt die Füsse zu Fehlhaltungen, welche die Wirbelsäule ausgleichen muss. Genauso belasten den Rücken zu hohe Absätze. All das zwingt den Rücken zu Fehlhaltungen.

Besser: Schuhe mit Absätze, die nicht mehr als zwei Zentimeter hoch sind und ein anatomisch geformtes Fussbett haben. Und wenn es hohe Schuhe sein sollen, dann nicht zu lange tragen.

 

  • Der BH sitzt nicht und kneift

Zu kurze, zu schmale oder nicht sitzende BH Träger. Auf Dauer sind die Trapezmuskeln und Schultergelenke stark belastet. Es kann auch dazu führen, dass Nerven gequetscht werden. Das kann zu Fehlhaltung der Halswirbelsäule und auch zum Verschleiss der Halswirbelsäule führen. Ein verspannter und schmerzender Nacken ist das Ergebnis.

Besser: Ein BH mit breiten, gepolsterten Trägern, die über der Mitte der Schulterblätter verlaufen. Zwischen Träger und Schulter passt ein Finger.

 

  • Zu viel Süsses

Süsses macht die Muskeln sauer und das führt zu schmerzhaften Verkrampfungen. Es kann dadurch auch zu Darmträgheit und Verstopfung führen. Das erzeugt Spannung im Magen- Darm- Trakt und das wiederum kann schmerzhaft auf die Wirbelsäule drücken.

Besser: Frisches Gemüsse und Früchte. Grüne Smoothis sorgen durch ihre Bitterstoffen dafür, dass die Lust auf Süsses zurückgeht. Hier ein paar Rezepte

 

  • Narben im Unterbauch

Durch beispielsweise eine Blinddarm-OP kann es im Bindegewebe zu Verklebungen kommen. Besonders im Bereich der Lendenwirbelsäule.

Das hilft: Die Osteopathie lockert mit gezielten sanften Handgriffen Binde- und Muskelgewebe.

Sanfte fliessende Bewegungen wie  im Thai Chi oder Chi Gong wirken sehr gut auf das Bindegewebe. Auch alle fliessenden Abläufe im Yoga in Verbindung mit dem Atem, lockern das Bindegewebe. 

 

  • Das Verhältnis von Bauchmuskel und Rückenmuskel stimmt nicht.

Zu hartes Bauchmuskeltraining stört das muskuläre Zusammenspiel des Rumpfes.

Besser: 2-3x pro Woche Bauch und Rücken mit einem ausgeglichenen Yoga Programm stärken.