"Liebe Renata die Privatlektion bei Dir hat uns wieder sehr gut gefallen, weil Du immer spezifische und individuelle Übungen in der Unterricht einbaust und super Tipps für das eigene Praktizieren gibst. Wir freuen uns auf das nächste Mal! " S.und G.-L. aus Adliswil

Yoga Therapie

Was verstehe ich unter Yoga Therapie?

Yoga ist ein ganzheitliches Lebenskonzept, welches in acht Glieder aufgeteilt ist. Die Aufteilung kommt aus den Yoga Sutras des Patanjali und hat sich im Laufe der Jahrhunderte bewährt.

Durch Techniken, die an die Lebensumstände und die Person angepasst sind, werden die eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Du lernst Verantwortung für deine Gesundheit zu übernehmen und dies fördert dein Selbstbewusstsein, deine Selbst-Wahrnehmung, dein Körperbewusstsein und deineSelbstdisziblin.

 

Yogatherapie ist für jeden geeignet.

In fünf bis zehn Einzellektionen zu 30 bis 60 Minuten erarbeite ich für dich ein Übungs-Programm. Das erarbeitete Program solltest du drei Monate täglich üben.

Woraus besteht ein Yogatherapie Programm

Es sind vor allem Yoga Asanas (Körperhaltungen), die man schon vom Yoga Unterricht kennt. Dazu kommen Vinyasas, dies sind Körperhaltungen die fliessend ineinander übergehen im Atemrhythmus. Der bekannteste aller Vinyasas ist der Sonnengruss. Dazu kommt auch die Konzentration und Meditation. Besonderen Stellenwert hat das Pranayama: Atemübungen und Atemkontrolle.

 

Einsatz der Yogatherapie

Rückenschmerzen, Burnout, Schlaflosigkeit, Menstruationsbeschwerden, Schwangerschaft, Verdauungsprobleme, Chronische Verspannungen, Trauer, Depression, Diabetes, Stress, Gelenkschmerzen, Arthrose, Arthritis, Krebs, Asthma, Allergien, Schilddrüsen Probleme und vieles mehr.

 

Nicht immer ist eine Heilung möglich; jedoch ist es immer möglich sich selbst neu zu begegnen und aktiv alle Blockaden, die den Heilungsprozess stören und deren man sich bewusst ist, aus dem Weg zu räumen.